Soto Zen

Zentraler Bestandteil unserer Praxis ist die Haltung des Zazen. Zazen bedeutet, in einer aufrechten Haltung tiefer Konzentration einfach zu sitzen. „Einfach“ heißt, die Vitalität von Körper und Geist sind intensiv gesammelt, konzentriert, versenkt in die Zazen - Haltung. Körper und Geist sind völlig wach und wie eins in der kraftvollen Stille der gegenwärtigen Zeit zentriert. Unser individuelles Dasein wird so wieder im Urgrund des Lebens verankert. Körper und Geist können aus einer inneren Quelle schöpfen, sich selbst erneuern und werden unabhängig vom Erreichenmüssen eines Ziels, einer äußeren Bestätigung.


Meister Dogen

Meister Dogen brachte die buddhistische Meditationspraxis des Zen im 13. Jahrhundert nach Japan und begründete das Soto Zen.

Meister Deshimaru

Im Jahre 1967 brachte Meister Deshimaru diese Tradition nach Europa, genauer gesagt nach Paris und von dort breitete es sich über ganz Europa aus.

Meister Tenryu

Ludger Tenryu Tenbreul ist Präsident der Zen-Vereinigung Deutschland e.V. , Begründer und Abt des Zen-Zentrums Mokushôzan Jakkôji in Schönböken. Außerdem ist er "Dendokyoshi", also  anerkannter Lehrer der japanischen Soto-Zen Schule.

Zen Mönch Peter Sieve

Peter Sieve, geboren 1954,  praktiziert Zazen seit 1981, ist seit 1982 Schüler von Meister Tenbreul und leitet das Zen Dojo Osnabrück. Er ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und arbeitet als Musikschulleiter an der Musikschule in Lohne. 

Seine Ordination als Zen-Mönch erhielt er 1986 und ist seit 1989 Shusso von Meister Tenryu, leitet also in seinem Auftrag das Dojo.

Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/